Gehashte Passwörter für Prosody

Wir haben eben das Authentication Provider Module von Prosidy auf gehashte SCRAM-SHA-1 Passwörter umgestellt.

In den meisten Fällen merkt man als Benutzer nichts davon. Sollte Dein Client allerdings SCRAM-SHA-1 nicht unterstützen, werden die Passwörter nun im Klartext an den Server gesendet – nicht wie bisher mit DIGEST-MD5. Stelle daher sicher, dass Du eine TLS/SSL Verbindung verwendest um das Passwort (wie auch alle anderen XMPP Daten wie Chatnachrichten) innerhalb der verschlüsselten Verbindung zu schützen. Manche Clients könnten auch eine Fehlermeldung anzeigen, dass DIGEST-MD5 nicht mehr auf dem Server verfügbar ist.

Bei Deinem nächsten Login wird das Passwort automatisch mittels dem SCRAM-SHA-1 Mechanismus gehasht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)