Facebook Transport nur für Facebook

In den nächsten Tagen, Wochen oder Monaten (es kommt darauf an, wann das Feature in Spectrum verfügbar wird) werden wir White-/Blacklists in unserem Facebook Transport implementieren. Danach kann der Transportdienst nur noch für Facebook verwendet werden – wie es eigentlich sein sollte. Aber da der Transportdienst im Moment ein „normaler XMPP Transport ist, wird er von vielen Leuten für XMPP verwendet.

Nach dem Setup der White-/Blacklists werden wir alle Nicht-Facebook Accounts aus dem Transportdienst löschen. Vielleicht werden wir die Nicht-Facebook Accounts auch auf unseren XMPP/J2J Transportdienst umziehen, mal schauen.

Falls Du also unseren Facebook Transport nicht für Facebook verwendest, ziehe bitte auf unseren XMPP/J2J Transportdienst um.

BTW: Gibt es die Notwendigkeit, einen zweiten XMPP Transportdienst anzubieten weil viele mehrere externe XMPP Accounts verwenden?

Gestern Abend wieder DoS

Wieder wurde der Server attackiert. Um ~ 20 Uhr waren die Dienste für zirka 30 Minuten nicht erreichbar, die Transports sogar für eine Stunde.

Mit Sicherheit wird es weitere Zwischenfälle geben, aber nun wird alles mitgeloggt. Je nachdem was wir aus den Logs herauslesen können werden wir zielgerichtet reagieren. Sollte es etwas mit Nimbuzz zu tun haben, werden wir Nimbuzz komplett sperren.

Wieder eine Dos Attacke…

Wir mussten erneut eine DoS Attacke hinnehmen. Die Jabber Dienste und die Jabber Webseite waren deswegen von ~22:45 bis 00:30 offline.

Natürlich müssen wir dagegen etwas unternehmen. Wir sind dabei, uns das im Detail anzuschauen, und bekommen auch schon Feedback von anderen Jabber Server Admins. Eventuell kommen diese Attacken von missbräuchlich verwendeten Nimbuzz Accounts und, sollte dies zutreffen, überlegen wir uns eine Sperrung (über unsere Firewall) von Nimbuzz.

Was hälst Du davon, Nimbuzz zu blocken? Hast Du Freunde von Nimbuzz in Deinem Roster? Sage uns Deine Meinung.

Geplante Migration von Pubsub/PEP auf MySQL

Wir planen in allernächster Zukunft, den Dienst Pubsub/PEP (Publish-Subscribe / Personal Eventing Protocol) von Mnesia auf MySQL zu migrieren. Dies bedeutet in den nächsten zwei Tagen.

Unglücklicherweise gibt es kein Export/Import Script, aus diesem Grund gehen alle Daten verloren. Es ist darüber hinaus unmöglich, die eigenen Daten über den Client zu exportieren, zumindest hat man mir das so gesagt.

Die Migration sollte einige Probleme mit PEP beheben, darüber hinaus erlaubt MySQL eine bessere Administration und hat weniger Resourcen Overhead.